EineWeltPreise

 

Zwischen 2002 und 2015 wurde der Bürmooser EineWeltPreis insgesamt zehnmal vergeben.

Initiativen, Personen und Gruppen,die sich besonders für die 3. Welt - und damit für Eine Welt -
engagieren, erhalten diese Auszeichnung überreicht.

Die Skulptur wurde von der Flachgauer Künstlerin Christiane Pott-Schlager entworfen und ausgeführt.

 

PreisträgerInnen:

2002: Sr. Lucy Kurien, Projekt Maher, Indien

2003: Arbeitskreis "Wir in der Einen Welt", Pfarre Hallein, Roman Anlanger

2004: Marie Pierre Diatta; Kabrousse (Senegal): Schulpartnerschaften, Ekando Kumer

2005: El Platanal: Schulpartnerprojekt der HS Bürmoos in Nicaragua, Christian Kelz

2006: Schulprojekt Juan XXIII, Cochabamba (Bolivien)

2007: PIUMA - Aids-Selbsthilfegruppe in Bulongwa (Tansania), Gerhard Raxendorfer

2009: Team Dr. Wolfgang Vorauer, Errichtung einer Zahnambulanz in Burkina Faso

2011: Weltladen Laufen (Obb.)

2013: "Les Querubines" (Mädchenschutzhaus) in Tegucigalpa/Honduras (Projektpartner: Kindernothilfe Österreich)

2015: Sepp Eder, Katastrophenhilfe "PhilHelp - Austria Cares", Philippinen

 

 

 

Übergabe des EineWeltPreises 2002 an
Bernhard Girardi, stellvertretend für das
Projekt MAHER (Haus für Mutter und Kind in Pune, Indien)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EineWeltPreis 2003: Der Halleiner Arbeitskreis "Wir in der Einen Welt",
vertreten durch Roman Anlanger,

der ebenfalls seit vielen Jahren aktiv hilft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EineWeltPreis 2004: Marie Pierre Diatta aus Kabrousse (Senegal) wird für Ihr Engagement
(ehrenamtliche Koordination der Schulpartnerschaften) der Preis übergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13.Oktober 2005 ging der Preis an die Hauptschule Bürmoos, vertreten durch Christian Kelz
und Brigitte Kratochwil.Das Partnerschaftsprojekt in El Platanal, Nicaragua,
wird seit vielen Jahren von der HS Bürmoos unterstützt.

 

 

Das Schulprojekt Juan XXIII in Cochabamba, Bolivien, ermöglicht Bildung
für Kinder der ärmsten Schichten und erhielt 2006 unsere Auszeichnung und eine Spende.

 

 

2007 wurde das Projekt PIUMA (Aidshilfe in Tansania) ausgezeichnet:
Preisübergabe an Gerhard Raxendorfer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Team um Dr. Wolfgang Vorauer, Zahnarzt in Salzburg, wurde 2009 ausgezeichnet.

Dr. Vorauer hat in Burkina Faso eine Zahnstation eröffnet und arbeitet dort während seines Urlaubs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürmooser Eine Welt Preis 2011: Irmhild Brysch nimmt im Namen aller MitarbeiterInnen

des Weltladens in Laufen/Obb. den EineWeltPreis entgegen.

               alt                                                                     

 

alt

                                                                   (Fotos: Eine Welt Gruppe, Alois Fuchs)

 

 

 

Die Verleihung des EineWeltPreises 2013 erfolgte am 12. Oktober
im Gemeindezentrum Bürmoos an das Projekt "Les Querubines", Honduras
(Kinderschutzzentrum für missbrauchte Mädchen, Projektpartner: Kindernothilfe Österreich).

 

alt

 

Vergabe des Bürmooser EineWeltPreises 2015 an Sepp Eder (PhilHelp, Mitte)
und Remasenia Peñalosa (2. von rechts)
durch Amelie Höring (Vorsitzende des
Entwicklungspolitischen Beirates der Salzburger Landesregierung, links),
Landesrätin Martina Berthold (2. von links), (PhilHelp) und Paul Arzt (EWG, rechts).

 

alt

 

Die Skulptur, gestaltet (und gespendet) von der Lamprechtshausener
Künstlerin Christiane Pott-Schlager: eine kostbare
Glaskugel (blaues Glas, handgefertigt, die Erdkugel symbolisierend)
wird gehalten von einer Art Netz oder Gerüst
(aus Metallstäben),  das in freier Bewegung durch den Raum wirbelt.
wie zufällig scheint hält sich die Kugel im Netz
und scheint das Spiel mit dem Risiko zu lieben.
Jede weitere Bewegung kann die Kugel aus demhaltenden Netz

reißen und sie in den Abgrund entlassen.
Aber noch ist sie im Spiel der Kräfte von Halten und Gehaltenwerden.

alt